WE NEED FIKTION

2018
PREMIERE Weltkunstzimmer Düsseldorf

Trailer

Die Tänzerin und Choreographin Chikako Kaido möchte durch Sandspiel, Klanginstallation und Körpersprache erforschen, welche Auswirkungen Geschichten auf den Menschen haben. Das Thema des Tanzstücks ist daher die Notwendigkeit von Fiktion. Der räumliche und gedankliche Rahmen ist das Sandspiel. Die Geschichten die auf körperlicher Ebene vermittelt werden haben das Ende der Welt zum Thema. Die Notwendigkeit der Fiktion ist dabei kein Ausweg aus der Realität. Sondern ein Versuch, die Realität durch ihre Abstraktion zu verstehen.
„Die Art, wie die Realität erfunden wird, zeigt unseren Geist und unsere Innenwelt mehr, als die Informationen im Internet, im TV, etc. Über das Ende der Welt nachzudenken, hilft uns, in unserer Zeit zu überleben. Menschen sind immer auf der Suche nach einer neuen Mythologie. Individuelle Geschichten können von einer Vielzahl universeller Geschichten repräsentiert werden.“
Das Tanzstück WE NEED FICTION setzt sich mit der Notwendigkeit auseinander, diese universellen Geschichten auf der Grundlage choreographischen Materials zu erzählen. In einer Welt, die soviel über Information läuft, brauchen wir mehr Fiktion.

Gefördert von:
Kunststiftung NRW
Bezirksregierung Düsseldorf
Japan Foundation
Hans-Peter-Zimmer Stiftung